Jahreshauptversammlung 2018

v.l. Daniel Weber, Jessica Hein, Niclas Röse, Bettina Hein, Jürgen Ringer, Hans-Dieter Hansen, Hans-Peter Weber

Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Nordleda von 1953 e.V. statt. Nach einer verjüngenden Vorstandswahl beschloss die große Mehrheit der anwesenden Mitglieder den Übungs- und Wettkampfbetrieb „Bogenschießen“ zum 28.02.2018 einzustellen.

 

Erfreut über die große Teilnehmerzahl die sich in der Schützenhalle eingefunden hatte, begrüßte Präsidentin Bettina Hein die Schützenbrüder und Schützenwestern im Namen des gesamten Vorstandes und ließ die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren.  So waren alle Veranstaltungen gut besucht, angefangen beim Königsball, der auch ohne aktiven König sehr viel Spaß gemacht hat. 

 

 

 

 

Daneben erinnerte sie an das Frühstücksbuffet am Schützenfestsonntag, welches von über 130 Gästen in Anspruch genommen wurde.


Bei der anschließenden Vorstandswahl standen Vizepräsident Hans-Peter Weber und Schriftführer Jürgen Ringer nach 18 verdienten Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung. Bei stehendem Beifall der Mitglieder dankte die Präsidentin für einwandfreie Vorstandsarbeit mit einem Präsent.


Bettina Hein wurde für ein weiteres Jahr zur Präsidentin gewählt. Einstimmig wurde Niclas Röse zum Vizepräsidenten und zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Anschließend wählte die Versammlung Jessica Hein einstimmig zur Schriftführerin. Daniel Weber wurde für weitere drei Jahre als Kassenwart bestätigt.  


Nach den Wahlen stellte der geschäftsführende Vorstand der Mitgliederversammlung den Antrag, dass der Übungs- und Wettkampfbetrieb „Bogenschießen“ zum 28.02.2018 eingestellt wird. Begründet wurde dieser Antrag damit, dass die Bogenschützen seit der Aufnahme in den Verein im Jahre 2005 ein Eigenleben „Verein im Verein“ entwickelten und dieses „Nebeneinander“ nach dreizehn Jahren nun nicht mehr akzeptiert wird. So nutzten die Bogenschützen gerne die Einrichtungen und Geräte des Schützenvereins,  brachten sich aber ein keiner Weise in das Vereinsleben ein. Mit großer Mehrheit wurde der Antrag von der Versammlung angenommen.

 

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Hans Dieter Hansen ausgezeichnet. Er erhielt aus der Hand der Präsidentin neben Glückwünschen auch eine Ehrenurkunde als Dank für die langjährige Treue zum Verein überreicht.

 

5-Vereine-Pokalschießen

Kürzlich fand das traditionelle „5-Vereine-Pokalschießen“ in der Schützenhalle Nordleda statt. Nach der Auflösung des Schützenvereins Süderleda nahmen in diesem Jahr die Schützenvereine  Ahlen-Falkenberg, Nordleda, Osterwanna und Westerwanna daran teil. Neben den schießsportlichen Wettbewerben wurde auch ein gemeinsames Abendessen organisiert, wo schon so manche Freundschaften geknüpft wurden.

 

Die Statuten besagen, dass bei den Herren  jeweils fünf Schuss „stehend aufgelegt“ und „stehend mit Sandsack“ mit dem Kleinkalibergewehr abgegeben werden müssen. Damen und Jugendliche schossen je zehn Schuss mit dem Luftgewehr „stehend aufgelegt“.

 

Nach einem fairen Wettkampf zeichnete sich schnell eine Erfolgssträhne für die Mannschaften des Schützenvereins Ahlen-Falkenberg ab. Den ersten Platz der Mannschaftswertung der Jugend ging mit 378 Ringen an Ahlen-Falkenberg vor Westerwanna mit 361 Ringen. Tagesbester Jungschütze wurde  Mattis Finck aus Ahlen-Falkenberg mit 98 Ringen.

 

Auch die Ahlen-Falkenberger Damen sicherten sich den ersten Platz mit 484 Ringen vor Nordleda mit 478 Ringen und Westerwanna mit 458 Ringen. Tagesbeste Schützin wurde Merle Beerens aus Ahlen-Falkenberg mit 99 Ringen.

 

Mit 700 Ringen schoss sich die Herrenmannschaft des Schützenvereins Westerwanna an die Spitze der Gesamtwertung und verwies Ahlen-Falkenberg auf den zweiten Platz mit 691 Ringen und Osterwanna mit 676 Ringen auf den dritten Platz. Tagesbester Schütze wurde Michel Oelkers mit 93 Ringen.

 

 

                                       Schützenfest 2017

 

Am vergangenen Sonntag wurde das traditionelle Schützenfest in Nordleda gefeiert. Besonders die rege Beteiligung bei allen Schießwettbewerben rund um die Königswürden bleibt in Erinnerung.

 

In Nordleda schoss sich das Ehepaar Dieter und Bettina Hein zu König und Königin. Zur Seite stehen dem Königspaar Jugendkönig Sebastian Quednau und Jugendkönigin Celine Dittmer, Kinderkönig Jahvis von Deesten und Kinderkönigin Vanessa Seibt, Kinder-Vogel-Königin Tilda Schlotfeldt und Kinder-Vogel-König Jeremie Schult bewiesen ebenso eine ruhige Hand. Als Königin der Königinnen und als Glückskönigin regiert Lena Schlotfeldt, Dieter Hein wurde ebenfalls König der Könige. Neuer Glückskönig wurde Henry Vorthmann. Den Vogel schossen Ute Thumann und Michael Kornahrens ab und freuen sich auf das kommende Schützenjahr als Wilde und Wilder König.

 

Als heißer Tipp wird mittlerweile das große Frühstücksbufett für jedermann am Sonntagvormittag gehandelt. Dieses Jahr konnten über 150 hungrige Gäste gezählt werden. Nach der reichhaltigen Stärkung fand ein Gottesdienst in der Schützenhalle statt, anschließend wurde die aktive Königsfamilie abgeholt. Begleitet wurde der große Festumzug vom Spielmannszug Neuhaus/Oste und von vielen Fahnenabordnungen der befreundeten Vereine. Nachmittags konnte man sich die Zeit mit einem Kuchenbuffet versüßen und die Lütten konnten sich bei verschiedensten Spielen vergnügen. Nach dem spannenden Vogelkönigsschießen und der Proklamation in der voll besetzten Schützenhalle endete das Schützenfest in geselliger Runde.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Nordleda von 1953 e.V.