Grußwort des Bürgermeisters zum Schützenfest 2019

 

„Man soll die Feste feiern wie sie fallen“ besagt ein uns lieb gewonnener Spruch. Aus vielerlei nachvollziehbaren Gründen hat sich unser Schützenverein entschlossen, das Schützenfest vom bisherigen ersten Juliwochenende  in diesem Jahr auf den 12. Mai zu verlegen. Ich freue mich sehr, dass sich die Tradition mit der Ausrichtung eines Schützenfestes über nun viele Jahrzehnte bei uns in Nordleda erhalten hat und wiederum mit sehr viel ehrenamtlichem Engagement fortgesetzt wird. Ohne Zweifel ist das Schützenfest eines der Höhepunkte im dörflichen Miteinander. Es startet mit einem für jedermann zugänglichen und inzwischen hochgeschätzten Frühstück in der Schützenhalle.

 

Für die Schützinnen und Schützen bedeutet es wieder einmal, sich im fairen Schießsport-Wettkampf zu messen und es findet seinen Höhepunkt in der Proklamation der neuen Majestäten.  

 

Im Sinne einer guten Ortsgemeinschaft würde ich mich über möglichst viele Gäste aus Nordleda aber auch aus  Nah und Fern freuen. Die Verbundenheit mit den benachbarten Schützenvereinen macht die gute Kameradschaft unter den Schützinnen und Schützen deutlich. Ich bin sicher, dass auch in diesem Jahr die Anteilnahme der Dorfbevölkerung mit dem Schmücken der Straßen, Gärten und Häuser groß sein wird. Im Namen des Rates der Gemeinde Nordleda grüsse ich Sie herzlich mit einem „Gut Schuss“

 

Ihr

Eugen Böhm

Bürgermeister

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Nordleda von 1953 e.V.